Kunst in Schulen

Kunst in Schulen

Mit den unter­schied­lichs­ten Medien der bil­den­den Kunst – Male­rei, Gra­fik, Col­la­ge­tech­nik, Kera­mik, Bild­haue­rei, Tex­til­ge­stal­tung, Video– und Foto­kunst…- wer­den Inter­esse und Neu­gier geweckt, wer­den die Schü­ler unter Wahr­neh­mung aller Sinne für die künst­le­ri­schen Pro­zesse sensibilisiert.

Dabei ent­ste­hen immer wie­der ganz tolle Kunst­werke, aber nicht nur das; neben­her wird das gemein­same Arbei­ten im Team geprobt, wer­den Wahr­neh­mung– und Urteils­fä­hig­keit geschult, Wert­schät­zung und Acht­sam­keit ver­mit­telt und Ver­trauen in die eige­nen Fähig­kei­ten aufgebaut.

Der­zeit gibt es eine enge und zum Teil schon seit meh­re­ren Jah­ren beste­hende Zusam­men­ar­beit mit fol­gen­den Grund­schu­len: Her­man Her­zog — Schule, Wed­ding – Schule, Moa­bi­ter — Schule, Gesund­brun­nen – Schule sowie die­sen Ober­schu­len: Men­zel – Ober­schule, Hed­wig Dohm – Ober­schule, Fran­zö­si­sches Gymnasium.

Die Künst­ler arbei­ten zumeist in den Unter­richt inte­griert, aber auch in Kom­pakt­kur­sen, Pro­jekt­wo­chen oder im Frei­zeit­be­reich. Ein gro­ßes Bedürf­nis ist es, mehr fächer­über­grei­fende Kunst­pro­jekte zu entwickeln.

Unsere Angebote:

Gra­fik, Linien, Raum, Per­spek­tive, Instal­la­tio­nen, Kör­per und drei­di­men­sio­nale Objekte — Kurs– und Work­sho­p­an­ge­bote für die Oberstufe

Thea­ter– , Trickfilm-, Kunst­work­shop zum Thema Mythen und Märchen

eine Prä­sen­ta­tion aus­ge­wähl­ter künst­le­ri­scher Arbei­ten von Grund– und Ober­schü­lern, aus 12 Pro­jek­ten und 10 Schu­len in Mitte.
Aus­stel­lungs­er­öff­nung mit Moden­schau, Buch­vor­stel­lung und Live­auf­tritt der Kinsz of Kiez.

Was ist Wet­ter. Mit allen Mit­teln der Kunst gehen wir die­sem Thema auf den Grund — Regen­tänze, Sturm­skulp­tu­ren, Col­la­gen und Experimente.

In die­sem Pro­jekt geht es um die Insze­nie­rung ver­schie­de­ner gedeck­ter Tische und das damit ver­bun­dene Tisch­ge­spräch.
Zu ver­schie­de­nen The­men wer­den die Schü­ler Tische gestal­ten und ein dazu pas­sen­des Essen kreieren.

Mein Buch — jeder Schü­ler stellt sein eige­nes Buch her. Von der Geschichte über die Illus­tra­tion und den Druck bis hin zur Bin­dung und Präsentation.

Unser Zuhause — Bau, Bear­bei­tung und Gestal­tung indi­vi­du­el­ler Häu­ser aus Ton und Zusam­men­fü­gung zu einer gemein­sa­men Stadt.

Der Mosa­ik­fries dient zur Gestal­tung der Schule. Das Pro­jekt fin­det im Rah­men des Kunst­un­ter­rich­tes statt und soll zur Iden­ti­fi­zie­rung der durch die Fusion neu hin­zu­ge­kom­me­nen Schü­ler mit ihrer Schule beitragen.

Über Mate­ria­lien, For­men und model­lierte Objekte in Kom­mu­ni­ka­tion gehen — mit sich und ande­ren. Gestal­ten, model­lie­ren, begrei­fen — die Welt ver­ste­hen, eigene Erfah­run­gen machen, Kon­zen­tra­tion ler­nen und nega­tive Ver­hal­tens­mus­ter ablegen.

Künst­le­ri­sche Gestal­tung durch Mosa­i­kor­na­men­tik — nicht nur Objekte las­sen sich her­stel­len oder ver­schö­nern, die Mosa­i­kor­na­men­tik bie­tet auch die Mög­lich­keit zur indi­vi­du­el­len und dau­er­haf­ten künst­le­ri­schen Gestal­tung der Schule.

Her­stel­lung eines Jahr­bu­ches. Zur Doku­men­ta­tion des Schul­jah­res und zur Erin­ne­rung gestal­ten Schü­ler im Unter­richt ein Jahrbuch.

Stoff­kunde, Zuschnitt, »Näh­ma­schi­nen­füh­rer­schein« — Lieb­lings­kla­mot­ten selbst gemacht.

Die­ser Stadt­füh­rer wird ein beson­de­rer sein — ein Bilderbuch-Stadtführer der uto­pi­schen Stadt Ber­lin. Er wird von Schü­lern erfun­den, deren obers­tes Gesetz lau­tet, dass sich alle wohl­füh­len, und alle berück­sich­ti­gen die Bedürf­nisse der ande­ren, egal ob Mensch, Mau­er­blüm­chen, Hund oder Haus.